14 Nov 2018

In unserer Welt, die beherrscht ist von Wachstum, Konkurrenz und Leistungsdruck, vergessen wir, dass unsere Welt gerade stirbt. Ist das Übergewicht männlicher Ideale ist der ursprüngliche Grund dafür?

4 Nov 2018

Wie sich #deleteit anfühlt. Wie es mich verändert.

Was eigentlich Magie ist, fühlt sich an wie Alltag. Wenn man die Augen aufmacht, staundend wie ein kleines Kind, wenn man das alles nicht als Alltag sieht, dann ist es ein Wunder. Warum machen wir es kaputt für ein bisschen Kohle?

-Inspiriert vom Singer Song Writer Wincent Weiss, dessen Texte mich berühren, mich das Glück spüren lassen und auch mal leise und zaghaft Tränen über meine Wangen kullern lassen-

Ein Satz, an den es sich lohnt, zu glauben. Ein Satz, an den es sich lohnt, festzuhalten. Ein Satz, der sowohl in unserer Kindheit, im Erwachsensein und auch am Ende unseres Lebens eine Rolle spielt. Für mich ist er eine Art Mantra, ja vielleicht die Quintessenz des Lebens!

Es geht nicht immer um das Mehr das wir nicht festhalten können - sondern eigentlich viel mehr um die Momente die wir erleben. Jetzt.

Es sind fünfzig Minuten, die sich jeder anschauen sollte, der Geld nutzt. Und vor allem diejenigen unter uns, die wissen wollen warum Prunk neben bitterster Armut so selbstverständlich scheint. Der Grund für diese traurige Tatsache wird hier erklärt.

Füße fühlen sich nicht beobachtet - sie verraten aber erstaunlich viel über Menschen. Und ich denke an all die Menschen die nicht da sind. Die depressiv sind und nicht mehr teilnehmen können am Alltag. An die vergessenen Menschen die aufgehört haben zu laufen und an das Leben zu glauben.

15 Feb 2018

Ich hatte meinen ersten Auftritt als 7- jähriger, bei dem ich ein Solo auf einer Abendveranstaltung in der vollbesetzte Turnhalle meiner Volksschule singen musste mit dem verheißungsvoll Text: "Ach nun glaub ich selbst daran, daß aus mir nichts werden kann."

Ist es erstrebenswert zwanghaft jung erscheinen zu wollen? Jede einzelne Falte, jedes Graue Haar, erzählt eine Geschichte über Freude und Trauer, über Begeisterung und Zorn. Auch meine vernarbten Knie werden mich immer an das erste Mal radeln erinnern, ohne Stützräder.

Please reload